bueroklammer
bueroklammer

Studentenzimmer - preiswert und zentral

Zur ÜbersichtNächster Artikel >< Letzter Artikel

Monteurunterkünfte als preiswerte Alternative zu Studentenzimmern

Zu Beginn eines Studiums nutzen viele Studenten und Studentinnen ein Studentenzimmer als Unterkunft, um mehrere Wochen zu überbrücken, bis sie beispielsweise eine eigene Wohnung oder eine Wohngemeinschaft gefunden haben. Damit die Studierenden keinen zu langen Weg bis nach Hause haben, liegen die meisten Studentenzimmer ganz in der Nähe von Universitäten oder Fachhochschulen.

Was viele Studierende dabei nicht wissen: Auch Monteurzimmer oder Handwerkerzimmer können für diesen Anlass eine tolle und vor allem preiswerte Lösung darstellen. Als Übergangslösung eignen sich diese ebenfalls prima für Praktikanten oder Auszubildende, die in eine fremde Stadt ziehen müssen, um dort zu arbeiten, aber nur ein kleines Budget für ihre Unterkunft zur Verfügung haben. Ein einfaches Einzelzimmer gibt es deutschlandweit bereits für eine Person ab 10 Euro pro Übernachtung. Je länger der Zeitraum ist, in dem die Unterkunft gemietet wird, desto günstiger kann es werden, denn einige Vermieter gewähren dann sogar noch zusätzliche Vergünstigungen bzw. Rabatte.

Studentenzimmer Bild Das Online-Portal www.monteurunterkunft.de stellt allen Studenten, Auszubildenden und Praktikanten eine riesige Auswahl an geeigneten Zimmern vor – und das deutschlandweit in über 2.500 verschiedenen Städten. Um schnell und kinderleicht ein passendes Zimmer zu finden, können die Inserate nach Wunsch-Stadt oder Bundesland sortiert werden. In den einzelnen Unterkunfts-Inseraten findet man zusätzlich noch spezielle Angaben zur Ausstattung des Zimmers: Ist dort ein Internetzugang vorhanden? Gibt es einen Fernseher? Kann man in der Nähe der Unterkunft einkaufen gehen?

Während dem Aufenthalt in einer Unterkunft, muss sich jeder Mieter an eine Haus-Ordnung halten. Diese wird vom jeweiligen Vermieter individuell festgelegt und beinhaltet Regeln zu den Punkten Rauchen, Müll, Hygiene in Küche und Badezimmer, Wohnbereich, Schlüssel, Haustiere, Beschädigung und Sorgfaltspflicht. Auf den Punkt „Ruhezeiten / Nachtruhe“ wird bei nahezu allen Vermietern großer Wert gelegt. Hier bestimmt der entsprechende Vermieter einen festen Zeitraum, in dem man sich als Mieter ruhig verhalten muss, um andere nicht zu stören, zum Beispiel in der Mittagszeit von 13 Uhr bis 15 Uhr und vor allem nachts von 22 Uhr bis 7 Uhr.

www.Monteurunterkunft.de